Ihre am häufigsten gestellten Fragen jetzt beantwortet

Werde ich durch Hypnose manipuliert?

Hypnose ist KEIN Zustand der Willenlosigkeit. Sie setzt Ihr ständiges Einverständnis voraus. Nur eine Person, die hypnotisiert werden will, kann hypnotisiert werden. Auch im tiefsten Trancezustand werden nur solche Suggestionen befolgt, welche den Werten des Hypnotisanten entsprechen - dies gilt seit einigen Jahrzenten als wissenschaftlich nachgewiesen. Durch Hypnose kann niemand dazu gebracht werden, etwas zu tun, was er nicht möchte.
Milton Erickson - einer der berühmtesten Hypnosetherapeuten - führte mehr als 800 Experimente zu diesem Thema durch. Er berichtete, dass es ihm in keinem Fall gelungen sei kriminelles, unmoralisches, selbstdestruktives Verhalten zu erzeugen.

Wie fühlt sich Hypnose an?

Hypnose ist ein normaler, natürlicher Zustand. Jeder Mensch ist mehrmals am Tag in Trance, z.B. beim Tagträumen und Lesen eines spannenden Buches - sie vergessen Zeit und Raum. Sie werden in der Hypnose nicht schlafen oder bewusstlos sein. Ihr Bewusstsein bleibt wach und fokussiert. Erwarten Sie bitte nicht sich hypnotisiert zu fühlen. Sie werden alles hören, was gesagt wird.

Sie werden gegen Ende der ersten Hypnose wissen, dass Sie hypnotisiert sind, weil Sie Erfahrungen machen werden, die nur in tiefer Hypnose möglich sind.

Wie wirkt Hypnose?

Hypnose ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Sie wirkt sowohl auf der geistigen, emotionalen, als auch auf der körperlichen Ebene. Hypnose ermöglicht es die die emotionalen Ursachen des Problems zu erkennen. Sobald die Ursache erkannt wurde, beginnt der Veränderungs- und Heilungsprozess auf der geistigen, emotionalen und auch auf der körperlichen Ebene.
Organische Vorgänge, wie beispielsweise Blutdruck, und Muskel- und Nerventätigkeit, sowie Empfindungen, sowie Schmerzzustände können positiv beeinflusst werden.
Die entscheidende Kraft der Hypnose ist der direkte Zugang zum Unterbewusstsein. Auf der geistigen, emotionalen Ebene ermöglicht Hypnose vergessene und verdrängte Erlebnisse, Gefühle und Konflikte zu gelangen, welche den Symptomen zugrunde liegen.
Mittels Hypnose können therapeutische Prozesse schnell und tiefgreifend erfolgen. Negative Gewohnheiten können nicht nur vermindert, sondern auch durch positive Verhaltensweisen ersetzt werden. Mittels Hypnose können krankheitsfördernde Verhaltensmuster und Gewohnheiten aufgelöst und durch gesundheitsfördernde Verhaltensweisen zu ersetzt werden.

Durch Hypnose ist es möglich die körpereigene Selbstheilung zu beschleunigen und Kräfte zu aktivieren. Hypnose lässt sich wunderbar mit anderen Therapiemethoden kombinieren. Oftmals ist Hypnose stärker als jedes Medikament - und das ohne schädliche Nebenwirkungen.

Was ist Hypnose?

Hypnose ist dem Zustand zwischen dem Schlaf- und dem Wachbewusstsein ähnlich. Dieser Zustand wird hypnotische Trance genannt.
In der Hypnose wird der Klient in diesen Zustand durch Worte, und hin und wieder auch durch motorische Induktion geführt und darin mit ihm gearbeitet. Der Zustand ist gelöst, entspannt und angstfrei und mit mehr Fantasie und Kreativität verbunden.
In der hypnotischen Trance ist die Wahrnehmung auf eine bestimmte Vorstellung gerichtet, anders als im normalen Bewusstseinszustand. Außenreize werden zunehmend unwichtiger.
Jeder Mensch ist mehrfach am Tag wie in Trance, wie beispielsweise beim Lesen eines spannenden Buches, bei konzentrierter Arbeit, beim Joggen. Das Gehirn sendet dann die sogenannten Alphawellen (8-13 Hz) aus. Dies ist auch genau der Frequenzbereich, der in Hypnose erreicht wird. Im Alphawellenzustand (Trancezustand) haben wir Kontakt zum bewussten und unbewussten Denken, somit werden neue, unbewusste Ideen in das bewusste Denken integriert. In hypnotischer Trance stellt sich eine ruhige, gleichmäßige Atmung ein und eine ausgeglichene Herz-Kreislauf-Aktivität, uach der Stresslevel sinkt.

Kann der Hypnotiseur ohne mein Zutun mein Thema lösen?

Hypnose ist Teamarbeit. Der Hypnotiseur bringt Professionalität und Qualität ein. Doch wenn Sie nicht offen und bereit zur Veränderung sind, bleibt die Hypnose erfolglos. Probleme können nicht weghypnotisiert werden. Das ist der falsche Ansatz. Beide Seiten tragen zum Gelingen bei. Beide Seiten müssen sich vorbereiten. Die größten Saboteure: Kontrollbedürfnis und ein überkritischer Verstand.

Hypnose wirkt.

Hypnose verschafft einen Zugang zu unserem Unterbewusstsein. All unsere Eigenschaften und Erinnerungen sind dort wie auf einer gigantischen Datenbank abgespeichert.
Wer hypnotisiert ist hat Zugriff auf seine gespeicherten Informationen. Sein Unterbewusstsein kann in Hypnose ungewollte Verhaltensmuster, Prägungen und Verknüpfungen auflösen.
Der Hypnotisierte steigert seine Ressourcen und stärkt sie. Er entfaltet Potentiale. Er fühlt sich wohler und entspannter. In Hypnose geschieht nichts, was Sie nicht wollen. Sie sind jederzeit klar und entscheiden selbst.

Ich aktualisiere ständig die Antworten auf die häufig gestellten Fragen.